Reise speichern
Ab EUR 1.760
p. Person zzgl. Flug

Große Rajasthan Rundreise

Hauptreise

Drucken
  • 15 Tage
  • Kleingruppenreise
  • Komforthotels Komforthotels
  • Junagarh Fort in Bikaner
  • Wüstenstadt Jaisalmer
  • Mehrangarh Fort in Jodpur
  • Udaipur am Pichola See
  • Jaipur
  • Taj Mahal in Agra
  • In Komfortklasse Hotels
New Delhi Mandawa Bikaner Jaisalmer Karte öffnen

Großartige Paläste und Bauwerke prägen Rajasthan seit Jahrhunderten. Erleben Sie die Schönheit ganz Rajasthans. Die Reise beginnt in der Hauptstadt New Delhi, führt über Mandawa zu den Wüstenstädten mit Ihren großen Forts nach Bikaner und Jaisalmer im Nord-Westen. Udaipur am Pichola See, bekannter James Bond Drehort, Jaipur Rajasthans Hauptstadt, der Ranthambhore Nationalpark mit einer Tigerpirschfahrt und der Besuch des Taj Mahal in Agra bilden die zweite Hälfte der Reise.

Tag 1
New Delhi
Ankunft in New Delhi
India GateJama Majid - große Moschee, Delhi
Ankunft in New Delhi

Am Nachmittag Stadtrundfahrt durch New Delhi, der Hauptstadt Indiens. Bereits im 20. Jahrhundert war sie Hauptstadt und wurde während der britischen Kolonialzeit, von den britischen Architekten und Städteplanern Sir Edwin Lutyens und Herbert Baker entworfen. Sie fahren vorbei am Präsidentenpalast, dem Rashtrapati Bhavan und seinen flankierenden Regierungsgebäuden, dem Zentrum der indischen Regierung. Es geht weiter zum India Gate, einem großartigen Denkmal, gestaltet wie ein Triumphbogen, zur Erinnerung an die Helden des ersten Weltkriegs und des Indo-Afghanischen Krieges. Hier in der Nähe finden sich zahlreiche Museen und öffentliche Gebäude.

Übernachtung im Hotel The Park New Delhi

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im Hotel The Park New Delhi, ein tolles Komforthotel im Herzen Delhis, dass durch zuvorkommenden Service und hochwertige Ausstattung besticht

Tag 2
Mandawa
Havelis von Mandawa, Einstündiger Kamelritt
MandawaMandawa
Havelis von Mandawa

Fahrt von New Delhi nach Mandawa - 265 km, 6 Stunden

Nach Ihrer Ankunft am Nachmittag Besichtigung der Havelis von Mandawa. Mandawa ist eine kleine Stadt im indischen Bundesstaat Rajasthan, die im 18. Jahrhundert gegründet wurde und durch den Handel auf der Seidenstraße Bedeutung erlangte. In dem lebendigen Städtchen finden Sie die ideale Basis, um die Region mit ihrer kargen Steppen- und Wüstenlandschaft zu erkunden. Die Hauptsehenswürdigkeit im Ort sind jedoch zweifelsohne die Havelis, die imposanten Kaufmannspaläste mit ihren traumhaft angelegten Innenhöfen und Gärten. Hier tauchen Sie ein in vergangene Epochen. Die majestätische Architektur bot den einflussreichen Kaufmannsfamilien seinerzeit sowohl Schutz vor neugierigen Blicken als auch Schatten in den heißen Sommermonaten. Außerdem waren die Havelis zugleich Warenkontor und Verteidigungsanlage. Als reicher Handelsknotenpunkt war Mandawa schließlich immer wieder Ziel von Überfällen. Die beeindruckendste Eigenschaft der Havelis sind indes wohl die prachtvollen Malereien, die sich über bald jeden Zentimeter der hohen Wände ranken. Sie stammen vorwiegend aus dem späten 19. Jahrhundert. Überwiegend zeigen sie religiöse Motive wie Krishna oder Shiva, häufig aber auch moderne Errungenschaften wie Eisenbahnen oder Fahrräder. Damit bieten die Malereien Ihnen nicht nur vielseitige beneidenswerte Inspirationen für Ihre Urlaubsfotos, sondern vermitteln gleichzeitig auch einen lebhaften Eindruck von der Kultur, Religion und Geschichte des damaligen Indiens.

Optional: Einstündiger Kamelritt

Wir bieten Ihnen in dieser Zeit auf Wunsch die Gelegenheit zu einem einstündigen abendlichen Kamelritt in die Wüstenregionen bei Mandawa.

Übernachtung im Heritage Hotel Castle Mandawa

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im Heritage Hotel Castle Mandawa. Dieses Hotel ist ein alter Stadtpalast eines Maharadschas von Mandawa und hat einen besonderen Flair, der jedem Gast gefällt.

Tag 3
Bikaner
Bikaner & Junagarh Fort
Bikaner- JunagarhBikaner- Karni Mata Temple
Bikaner & Junagarh Fort

Fahrt von Mandawa nach Bikaner - 190 km, 4 Stunden.

Nach Ankunft in Bikaner am Nachmittag besichtigen Sie das Junagarh Fort.
Die faszinierende Wüstenstadt Bikaner wurde 1488 von Rao Bikaji gegründet, einem Nachfahren des Gründers der berühmten Stadt Jodhpur. Die historische Altstadt ist von hohen, mit Zinnen gesäumten Wällen umgeben. Sie diente in vergangenen Jahrhunderten den zahlreichen Karawanen als Stützpunkt, die von hier aus Handel betrieben. Zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Bikaner gehört das gigantische Junagarh-Fort. Seit seiner Erbauung im Jahr 1593 durch den General Raja Rai Singh wurde es nie erobert. Spazieren Sie durch die beeindruckende Anlage, die von einem mächtigen Burggraben umgeben ist. Die historischen Tore Karan-Pol und Suraj-Pol bieten faszinierende Fotomotive. Zu dem Fort gehören die riesigen Paläste Anup Mahal, Ganga Niwas und Rang Mahal, der auch Palast der Leidenschaft genannt wird. Besuchen Sie die Kapelle Har-Mandir, in der die königliche Familie ihre Götter verehrt. Auch die bezaubernden Innenhöfe, Balkone und Rundbögen sind von einzigartigem Charme. In dem Museum erfahren Sie mehr über die Geschichte des Forts. In Bikaner befindet sich die einzige Kamelfarm Asiens. Sie erstreckt sich über 4.000m² und ermöglicht Ihnen einen faszinierenden Einblick in die Kamelzucht.

Übernachtung im Heritage Hotel Lallgarh Palace

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im Heritage Hotel Lallgarh Palace - ein echter Palast mit herrschaftlichem Garten

Tag 4
Jaisalmer
Jaislamer - Bara Bagh
Jaisalmer- Gadsisar Lake
Jaislamer - Bara Bagh

Fahrt von Bikaner nach Jaislamer - 330 km, ca. 7 Stunden

Bevor Sie in Jaislamer ankommen, besichtigen Sie auf der Fahrt noch den sogenannten Rat-Temple, hier werden die Ratten verehrt und gefüttert. Die prächtige Stadt Jaisalmer ist in Indien einzigartig. Imposant ragt das aus gelbem Sandstein errichtete Fort über die Stadt und bietet einen beinahe surrealen Anblick. Die Wüsten-Festung wirkt wie aus einem Märchen entsprungen und entführt Sie atmosphärisch ins mittelalterliche Rajasthan. Wenn die Strahlen der untergehenden Sonne auf die sandsteinernen Mauern treffen, erklärt sich, warum dieser beinahe magische, noch vollständig erhaltene historische Ort ''Goldene Stadt'' genannt wird. Aufgrund seiner strategisch guten Lage an den Karawanenrouten zwischen Indien und Zentralasien gelangte Jaisalmer einst zu großem Reichtum. Die Kaufleute und Bewohner bauten prächtige Häuser und Villen, die durch ihre Schnitzereien in Holz oder goldgelbem Sandstein heute noch bezaubern. Die einst vollständig von einer Mauer umgebene Altstadt Jaisalmers wurde weitgehend von Eroberungen verschont.

Nach dem Check In im Hotel besichtigen Sie am Abend noch die Oase Bara Bagh, was wörtlich übersetzt ''Großer Garten'' bedeutet. Hier befinden sich die Mausoleen der Herrscherfamilie, die sogenannte Kenotaphen. Die eindrucksvolle Familiengedenkstätte wurde im frühen 16. Jahrhundert von Maharawal Jait Singh in Auftrag gegeben und nach dessen Tod von seinem Sohn vollendet. Bis 1947 wurde für jeden ehemaligen Herrscher Jaisalmers solch ein reich verziertes Ehrenmahl errichtet.

Übernachtung im Hotel Rang Mahal

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im 4*- Hotel Rang Mahal, einem schönen Hotel mit toller Atmosphäre in Jaisalmer.

Tag 5
Jaisalmer
Jaislamer & Gadi Sagar, Kamelritt, Dinner im Wüstencamp
Jaisalmer- Bara BaghJaisalmer- Gadsisar Lake
Jaislamer & Gadi Sagar, Kamelritt

Im magischen Licht des frühen Morgens beginnt Ihre aufregende Tour durch die indische Wüstenstadt Jaisalmer, die Sie unter anderem an den See Gadi Sagar und das Jaisalmer Fort, das Rang Mahal, führt. Das von Menschenhand errichtete Wasserreservoir wurde 1156 v.Chr. unter König Jaisal erbaut und zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Karawanenstadt. Im Jahre 1367 v.Chr. hat es der indische Maharadscha Garsi Singh rekonstruiert, dem der See nunmehr auch seinen Namen verdankt. Während der Herrschaft des Rajput-Clans stellte der malerische See die einzige Trinkwasserressource der Stadt Jaisalmer dar. Heute ist er in eine pittoreske Umgebung eingebettet. Durch das detailreich gestaltete Sandsteinportal Tilon-ki-Pol gelangen Sie zum Gadi Sagar, an dessen Ufer sich ein prachtvoller Krishna-Tempel ausbreitet. Neben saftig grünen Gärten und mystischen Tempeln ist der See von kunstvoll geschnitzten Chattris umgeben. Diese kleinen prächtig verzierten Pavillons sehen Sie sowohl an den Ufern als auch im spiegelglatten Wasser des einzigartigen Sees in Indien.

Das mittelalterliche Fort in Jaisalmer ist 100m über der Stadt errichtet und verbirgt eine Zitadelle innerhalb der riesigen Wälle. Spazieren Sie entlang der schmalen Gassen aus Kopfsteinpflaster und lassen Sie den Zauber der historischen Stadt auf sich wirken. Die Pol genannten Eingänge umgeben die ehemaligen königlichen Wohnbereiche Megh Durbar und Jawahar Mahal. Besuchen Sie auch die Havelis, die prunkvollen Häuser von Kaufleuten mit reich verzierten Fassaden und bunten Fenstern. Besonders sehenswert ist der Salim Singh Haveli aus dem 17. Jahrhundert mit Bögen, die wie Pfaue aussehen. Der Patwon Haveli aus dem Jahr 1805 wurde für fünf Brüder errichtet und gilt mit seinen aufwendigen Wandbildern und den gravierten Säulen als einer der spektakulärsten in Jaisalmer.

Verbringen Sie den Nachmittag bei einem Kamelritt zwischen den Sanddünen und genießen Sie einen traumhaften Sonnenuntergang in der malerischen Natur bei traditioneller indischer Musik. In dieser romantischen und besonderen Atmosphäre tauchen Sie in vergangene Jahrhunderte ein – ein unvergesslicher Moment!

Optional: Dinner im Wüstencamp

Wir bieten Ihnen abends auf Wunsch die Gelegenheit ein schönes Dinner im Wüstencamp bei Jaisalmer einzunehmen anstatt im Hotel einzunehmen.

Übernachtung im Hotel Rang Mahal

Inklusive Abendessen und Frühstück

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenem Hotel in Jaisalmer.

Tag 6
Jodhpur
Jodpur - Mehrangarh Fort
Jodhpur- Mehrangarh Fort & Jaswant Thada
Jodpur - Mehrangarh Fort

Fahrt von Jaislamer nach Jodpur - 270 km, 5 Stunden

Nach Ankunft in Jodpur Check In und am Nachmittag Besichtigung des Mehrangarh Fort.

Jodhpur ist die zweitgrößte Stadt des indischen Bundesstaates Rajasthan und ist eingebettet in eine beeindruckende Landschaft am Rand der Wüste Thar. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das riesige Fort, das auf einem Hügel mitten im Zentrum errichtet wurde. Jodhpur wurde im Jahr 1459 von Rao Jodha gegründet, dem Anführer des Rajput-Clans. Entlang der verwinkelten Gassen der Altstadt genießen Sie einen Spaziergang und können die acht historischen Stadttore entdecken. Bei einer Führung durch das aus rotem Sandstein errichtete Mehrangarh-Fort zeigt sich Ihnen eine großartige Architektur aus Rundbögen und gitterartigen Fenstern. Noch heute befindet sich die Festung im Besitz der fürstlichen Familie. Ein weiteres Highlight in Jodhpur darf nicht auf Ihrem Besichtigungsplan fehlen: das Mausoleum Jaswant Thada. Das weiße Gebäude wurde in Erinnerung an den Maharaja Jaswant Singh II errichtet und besticht mit einer palastartigen Innenausstattung. Bummel Sie auch durch die lokalen Basare. Dort findet Sie schöne Souvenirs, bunte Gewürze und farbenfrohe Tücher.

Übernachtung im Heritage Hotel Ranbanka Palace

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im Heritage Hotel Ranbanka Palace, dem sehr charmanten Palast Hotel in guter Lage und mit einer sehr guten Küche.

Tag 7
Ranakpur
Ranakpur, Udaipur - Ankunft, Besuch eines Oldtimer Museums
Ranakpur

Fahrt von Jodpur nach Udaipur - 270 km, 5 Stunden

Unterwegs auf dem Weg nach Udaipur legen Sie einen Stopp in Ranakpur ein und besichtigen die 3 wunderschönen Jain Tempel aus dem 14./15. Jahrhundert. Der unvergessliche Haupttempel wurde in Marmor errichtet, seine Erstellung dauerte 65 Jahre. Heute sind die heiligen Jain Tempel ein wichtiges Pilgerzentrum in Indien. Nach einer Mittagspause fahren Sie weiter in Richtung Udaipur.

UdaipurStadtpalast und Pichola See in Udaipur
Udaipur - Ankunft

Nach der Ankunft in Udaipur am Nachmittag erfolgt Ihr Check-In im Hotel. Anschließend genießen Sie die freie Zeit für eigene Erkundungen oder zum Ausruhen.

Udaipur ist eine indische Großstadt im Bundesstaat Rajasthan. Die pulsierende Metropole gehört zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten Rajasthans und ist mit ihren weitläufigen Seen, grünen Gärten und historischen Tempeln die romantischste Stadt inmitten der Thar-Wüste. Das jahrhundertealte Zentrum ist von einem riesigen Wall umgeben und besticht mit schmalen, verwinkelten Gassen. Die Eingangstüren der Häuser sind mit traditioneller Mewar-Kunst dekoriert. Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt sehen Sie bunte Scheiben und reich verzierte Fensterläden. Die riesigen Havelis, palastartige Wohnhäuser muslimischer Händler mit großen Innenhöfen und Geschäften, laden zum Flanieren ein. Udaipur wurde lange Zeit von den Ranas regiert, die ihre Abstammung bis zur Sonnendynastie zurückverfolgen können. Der damalige Herrscher Rana Udai Singh II verlagerte die Hauptstadt des Reiches Mewar im 16. Jahrhundert nach Udaipur.

Optional: Besuch eines Oldtimer Museums

Wir bieten Ihnen am Nachmittag auf Wunsch die Gelegenheit zum Besuch eines Vintage Automuseums, einer beeindruckenden Sammlung Oldtimer.

Übernachtung im Hotel Udai Kothi

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im 4*- Hotel Udai Kothi. Das historische Stadthaus liegt direkt in der Altstadt und ist im Heritage Stil eine gute Adresse in Udaipur

Tag 8
Udaipur
Yoga, Udaipur, Pichola See - Bootsfahrt
Yoga

Am frühen Morgen laden wir Sie zu einer Yogastunde ein. Erfahren Sie mehr über Yoga im Land seines Ursprungs. Anschließend Frühstück Im Hotel.

Stadtpalast in UdaipurUdaipur, Mewar Festival
Udaipur

Heute besuchen Sie den prachtvollen Stadtpalais Udai Kothi, der sich direkt am Ufer des malerischen Pichola-Sees ausbreitet und im Jahre 1570 von Maharana Udai Singh erbaut wurde. Der imposante Gebäudekomplex setzt sich aus mehreren Schlössern zusammen, die architektonisch eine eklektische Mischung aus Rajput-Elementen und Mogul-Einflüssen bilden. Ein Teil des prächtigen Palais wird bis zum heutigen Tage von der königlichen Familie bewohnt, während der andere als Museum dient und Besuchern aus aller Welt zugänglich ist. Der im Gebäudekomplex befindliche Jagdish-Tempel wurde 1651 von Maharana Jagat Singh errichtet. Dieser stelle ein beeindruckendes Beispiel für den detailreichen Nagara-Stil der indischen Tempelarchitektur dar. Begrüßt werden Sie hier von der glänzenden Messingstatue eines Garuda, einem mythologischen Reittier und stolzen Steinelefanten, die die Eingangsstufen zum Tempel bewachen. Im Inneren erblicken Sie als erstes das Bildnis des Vishnu als Jagannatha, also in seiner Erscheinungsform als Herrscher des Universums. Das Bildnis ist auf einem schwarzen Stein angebracht und wirkt in gedämpften Licht beinahe mystisch. Besuchen Sie hier auch den Lustgarten Sahelion-ki-Bari, der im 18. Jahrhundert speziell für die Damen des Hofes angelegt wurde.

Pichola See - Bootsfahrt

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Pichola See, einer der Hauptattraktionen von Udaipur. Der See ist bekannt für den Palast, der in der Mitte des Sees erbaut wurde. Heute ist dort ein Luxus Hotel, in dem Szenen der James Bond Films Octopussy mit Roger Moore gedreht wurden.

Übernachtung im Hotel Udai Kothi

Inklusive Abendessen und Frühstück

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenem Hotel in Udaipur.

Tag 9
Pushkar
Pushkar
Pushkar

Fahrt von Udaipur nach Jaipur mit Zwischenstopp in Pushkar, 250 km, 4 Stunden

Auf dem Weg von Udaipur nach Jaipur halten Sie in Pushkar. Pushkar ist eine faszinierende Kleinstadt im indischen Bundesstaat Rajasthan, die eingebettet zwischen der endlosen Thar-Wüste und dem glitzernden Pushkar-See liegt. An dessen Ufern befinden sich die typisch indischen Ghats, Treppen die zu Badestellen führen und von Tempeln gesäumt sind. Zwar wurden einige von ihnen im 17. Jahrhundert durch den damals herrschenden Großmogul Aurangzeb zerstört, danach aber wieder aufgebaut. Pushkar ist weltberühmt für seinen Kamel- und Viehmarkt im November, während dem eine Zeltstadt für 10.000 Besucher errichtet wird. Pilger aus Rajasthan und dem ganzen Land kommen zu dieser Zeit nach Pushkar. Zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten, gehört der gigantische Brahma-Tempel. Er ist der bekannteste diesem Gott geweihte Bau in ganz Indien und beeindruckt mit bunten und reich verzierten Säulen. Die spitzen Türmchen des Daches erstrahlen in hellem Rot; schon von Weitem sieht man sie leuchten. Am Eingang des Tempels können Sie eine große Gans sehen, die den Gott Brahma verkörpert.

Ajmer - Pushkar in RajasthanJodhpur- Mehrangarh Fort & Jaswant Thada
Pushkar - Jaipur

Fahrt vom Zwischenstopp in Pushkar nach Jaipur - 170 km, 3,5 Stunden

Übernachtung im Hotel Mansingh

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im 4*- Hotel Mansingh. Dieses Hotel überrascht mit seinem eleganten Interieur im Kolonialstil und der hervorragenden Küche.

Tag 10
Jaipur
Amber Fort und Stadtpalast von Jaipur, Jaipur und Rikscha Fahrt
JaipurAmber Fort in Jaipur
Amber Fort und Stadtpalast von Jaipur

Rund 11km von Jaipur entfernt liegt das imposante Amber Fort. Den Aufstieg können Sie wahlweise auf dem Rücken eines Elephanten oder im Jeep bewältigen. Mit seinen gewaltigen Stadtmauern und beeindruckenden Terrassen, die sich im Maota-See widerspiegeln, ist es ein märchenhaftes Beispiel der hiesigen Architektur. Im Fort befinden sich mehrere prachtvolle königliche Säle, die durch feinste Elfenbeinkunst und ausgefallene Wandmalereien faszinieren. Kleinste Mosaikspiegel zaubern einzigartige Reflexionen. Ein Besuch des majestätischen Hawa Mahal, dem Palast der Winde, sorgt für unvergessliche Eindrücke während einer Reise durch Jaipur. Weiteres Highlight ist ein Stadtbummel am Nachmittag mit Besichtigung des Stadtpalast-Museums. Hier erleben Sie eine imposante Mischung aus traditioneller rajasthanischer und mogulischer Kunst. Das Ausstellungshaus glänzt mit seiner Sammlung von Roben königlicher Prinzen, Teppichen, einem Arsenal an alten Waffen und kleinen Gemälden, die bemerkenswerte Szenen aus Schlachten, Siegeszügen und Gerichten darstellen. Gegenüber dem Tor des Stadtpalastes liegt das sehenswerte Jantar Mantar – das weltweit größte aus Stein und Marmor errichtete Observatorium. Es beherbergt 17 kurios geformte Konstruktionen bzw. Instrumente, von denen die meisten noch betriebsfähig sind.

Stadtplast von JaipurStadtpalast von Jaipur am Abend
Jaipur und Rikscha Fahrt

Die sogenannte Pink City erhielt ihren Erstanstrich für einen Besuch des Prince of Wales im 19. Jahrhundert, da rosa in ganz Rajasthan traditionell als Farbe der Gastlichkeit gilt. Heute zieht die Stadt mit ihrem besonderen Farbton Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Gegründet wurde Jaipur im Jahre 1727 von Maharadscha Jai Singh II. (1699-1744) als neue Hauptstadt des Fürstenstaates. Die Stadtmauern mit ihren romantischen Zinnen und Stadttoren umschließen noch heute die malerische Altstadt aus sechs rechteckigen Häuserblöcken, die einen ganz eigenen Charme versprüht.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit dem indischen Klein-Taxi, der Rikscha. Am späteren Nachmittag fahren Sie mit einer Rikscha durch das quirlige Zentrum Jaipurs.

Übernachtung im Hotel Mansingh

Inklusive Abendessen und Frühstück

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenem Hotel in Jaipur.

Tag 11
Ranthambhore Fort
Pirschfahrt im Ranthambhore Nationalpark, Dorfbesuch in Ranthambhore
Tiger, Ranthambhore NationalparkTiger, Ranthambhore Nationalpark
Pirschfahrt im Ranthambhore Nationalpark

Fahrt von Jaipur in den Ranthambhore Nationalpark - 180 km, 4 Stunden

Am Nachmittag findet die Pirschfahrt durch den Ranthambhore Nationalpark in offenen geländegängigen Fahrzeugen (Canters) statt. In früheren Zeiten diente der Nationalpark den Maharajas von Jaipur als Jagdgebiet. Landschaftlich malerisch eingebettet zwischen den beiden Flüssen Chambal im Süden und Banas im Norden können Sie im Ranthambhore-Nationalpark Gazellen, Wildschweine, Mungos, Eidechsen und eine große Anzahl an Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Der Park ist zudem Teil eines Tiger-Schutzgebietes. Das 282m² großen Areal wird geprägt von kleineren Wasserläufen, Seen und trockenen Felsgebieten. Ein Highlight ist außer der vielseitigen Fauna und Flora die historische Festung Ranthambhore aus dem 10. Jahrhundert, nach der der Park benannt ist. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und befindet sich auf einem etwa 200m hohen Berg.

Optional: Dorfbesuch in Ranthambhore

Am Abend bieten wir Ihnen auf Wunsch noch die Gelegenheit zum Besuch eines kleinen indischen Dorfes, um Eindrücke vom Alltag und örtlichen Leben zu sammeln.

Übernachtung im Hotel Regency

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im 4*- Hotel Regency, einem herrlichen Safarihotel mit toller Poolanlage. Sehr zu empfehlen nach einem langen Safari-Tag.

Tag 12
Fatehpur Sikri
Fatehpur Sikri, Agra mit Taj Mahal
Zugfahrt Ranthambhore - Bharatpur

Zugfahrt im klimatisierten Abteil von Ranthambhore nach Bharatpur

Fatephur Sikri, Uttar Pradesh
Fatehpur Sikri

Fahrt vom Bahnhof in Bharatpur nach Fatehpur Sikri - 58 km, 1,5 Stunden.

Auf dem Weg nach Agra besuchen Sie Fatehpur Sikri. Die majestätische Mogulstadt wurde zwischen 1569 und 1574 für den Großmogul Akbar als seine Hauptstadt erbaut. Schon 1585 verließen er und sein Gefolge den Ort wieder und zogen nach Lahore im heutigen Pakistan. Fatehpur Sikri blieb verlassen und verzaubert noch heute seine Besucher als nahezu perfekt erhaltene Mogulstadt von einst: Eine fesselnde Mischung aus persischen und hinduistischen Baustilen erwartet Sie hier. Entdecken Sie die Audienzhalle des Großmoguls Akbar, seinen opulent verzierten Palast, das Schatzhaus und die Frauengemächer im Haremskomplex. In den Ruinen der roten Sandsteingebäude ist es ein Leichtes, sich den damaligen Hofstaat und das Leben am Hofe vorzustellen. Im Zentrum der Anlage steht die imposante Freitagsmoschee, eine der größten und schönsten Moscheen des Landes. Das Mausoleum von Sheikh Salim Chishti im Zentrum des Gotteshauses wurde unter Akbars Sohn und Enkel aus feinstem Marmor errichtet. Noch heute beten an dem Schrein mit seinen reich verzierten Jali-Fenstern kinderlose Frauen für einen Sohn.

Taj Mahal, AgraTaj Mahal in Agra
Agra mit Taj Mahal

Weiterfahrt von Fatehpur Sikri nach Agra - 80 km, 1,5 Stunden.

Das prachtvolle Agra wurde im Jahr 1501 Hauptstadt von Sikandar Lodi, dem einstigen Sultan von Delhi. Bis in das Jahr 1761 gehörte es zum riesigen Reich der Mongolen. Unter Großmogul Akbar erlebte die Stadt zwischen 1570 und 1599 ihre Blütezeit. Die Metropole ist besonders für das Taj Mahal berühmt. Das Symbol der Liebe wurde im Jahr 1631 vom Großmogul Shah Jahan für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal errichtet und ist aufgrund seiner aufwendigen Architektur mit weißen Minaretten und detailreichen Verzierungen weltberühmt. Der englische Poet Sir Edwin Arnold nannte es "nicht nur ein Stück Architektur wie andere Gebäude, sondern die stolzen Leidenschaften eines Herrschers und seiner Liebe, in lebendigen Stein gegossen." Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten, die Sie in Agra besichtigen können, gehört das historische Fort. Es befindet sich beim Yamuna-Fluss, am Rande der Altstadt, direkt neben der Perlmoschee und der Freitagsmoschee. Das Fort wurde im 16. Jahrhundert errichtet und erstreckt sich über rund 2,5km. Die doppelten Wände sind ganze 20m hoch.

Übernachtung im Hotel Clarks Shiraz

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung im 4*- Hotel Clarks Shiraz, einem sehr guten Hotel in der Nähe des Taj Mahal mit komfortablen Zimmern und gutem Service.

Tag 13
Agra
Agra Fort, Heritage Walk
Agra Fort

Morgens Besuch des berühmten Agra Fort. Es erstreckt sich fast 2,5 km entlang des Yamuna River und ist umgeben von einem Wassergraben. Das Fort hat massive doppelte Mauern mit einer Höhe von 20 m. Agra war zwischen 1599 bis 1761 der Sitz aller Mugul-Kaiser, die im Agra Fort residierten.

Am Nachmittag haben Sie freie Zeit für eigene Erkundungen oder zur Erholung.

Optional: Heritage Walk

Als einzigartige Möglichkeit Agra mit allen seine Facetten kennen zu lernen ist der "Heritage Walk, den sie optional hinzu buchen können. Sie entdecken Agra zu Fuß und erreichen so versteckte Gasse, geschäftige Gewürzmärkte, Moscheen und Temple. Sie besuchen einen 200 Jahre alten Süßigkeitsladen, fahren eine Strecke mit der Rikscha und sehen Sie traditionelle und moderne indische Geschäfte. Am Ende gelangen Sie zu einem versteckten Aussichtspunkt auf das Taj Mahal.

Übernachtung im Hotel Clarks Shiraz

Inklusive Abendessen und Frühstück

Sie übernachten in Ihrem bereits bezogenem Hotel in Agra.

Tag 14
New Delhi
Delhi
Red Fort in New DelhiQutub Minar im Süden Delhis
Delhi

Fahrt von Agra nach Delhi - 200 km, 3,5 Stunden

Stadtrundfahrt durch Old Delhi, einer fast 400 Jahre alten Stadt, die 1648 dem Herrscher Shah Jehan als Hauptstadt diente. Die Fahrt geht zum Roten Fort und zur Jama Moschee, erbaut in rotem Sandstein. Sie unternehmen eine Rikschafahrt durch die geschäftigen und bunten Bazare der Altstadt, Chandani Chowk. Der heutige Tag endet mit dem Besuch der Moschee Qutab Minar, einem UNESCO Weltkulturerbe. Ihr Baubeginn war 1193. Der gesamte Komplex wurde 1386 fertig gestellt. Sie besitzt die weltweit höchsten aus Ziegel gebauten Minarette mit einer Höhe von 72,5 m und ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Indo-Islamischen Architektur.

Übernachtung im Hotel The Park in Delhi

Inklusive Abendessen und Frühstück

Wie bereits zu Beginn der Reise übernachten Sie heute im Hotel The Park in Delhi.

Tag 15
New Delhi
Auf Wiedersehen
Auf Wiedersehen

Je nach Abflugzeit, freie Zeit bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen oder Weiterreise zu Ihrem Nachprogramm.

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

1 Tag
Vorprogramm
15 Tage
Hauptreise
Große Rajasthan Rundreise
1 Tag
Nachprogramm
Ab EUR 2.776
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen
1 Tag
Vorprogramm
15 Tage
Hauptreise
Große Rajasthan Rundreise
1 Tag
Nachprogramm
Ab EUR 2.133
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen
3 Tage
Vorprogramm
15 Tage
Hauptreise
Große Rajasthan Rundreise
Ab EUR 2.127
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen

Tipps von unserem Reiselandexperten

Paramjeet Singh Reiseführer Rajasthan

Eine einzigartige Tatsache des Mehrangarh Fort ist es, dass es das einzige Fort in Indien ist, dass von oben nach unten gebaut wurde und noch heute bis zum ersten Stockwerk im damaligen und ursprünglichen Zustand erhalten ist. Als Besucher können Sie noch heute die unterirdischen Tempel, Kornspeicher und Gänge besuchen. Der britische Autor Rudyard Kippling vermerkte nach seinem Besuch des Forts: „Kein Mensch kann so ein Fort erbauen, daher müssen es Dämonen und Titanen gebaut haben“.

Länder­informationen

Beste Reisezeit

  • November
    30°C
  • Dezember
    29°C
  • Januar
    27°C
  • Februar
    27°C
  • März
    28°C

Die Monate November bis März sind für Indien die angenehmste Reisezeit.

Eine Ausnahme davon bilden die Bergregionen Indiens, da hier die Monate Juni bis August die beste Reisezeit darstellen, wenn die Region schneefrei ist.

Wetter & Klima

April bis Juni:            heiße Trockenzeit

Juli bis September:   Monsunzeit

In Nord- und Zentralindien herrscht subtropisches Kontinentalklima, die Regenzeit geht von Juli bis September. An die Monsunzeit schließt sich dann nochmals eine kurze Hitzeperiode an (meist bis in den Oktober hinein). Im Binnenland (Delhi, Agra, Hyderabad) herrscht während der heißen Jahreszeit eine trockene Hitze.

In Südindien herrscht tropisches Klima. In der heißen Zeit von April bis Juni herrscht eine trockene Hitze.

In Südost-Indien ist die Regenzeit von Mitte Oktober bis Ende November. Entlang der Küste sind die heißen Monate mit hoher Luftfeuchtigkeit verbunden.

Klima Delhi & Rajasthan
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C20.424.129.836.539.538.435.33433.932.828.122.7
Min. Temperatur °C7.510.615.52125.627.527.326.624.719.112.88.3
Sonnenstunden / Tag9h7h9h9h11h10h3h2h6h9h7h7h
Regentage4554710161610212
Luftfeuchtigkeit58%59%37%22%18%28%59%72%68%47%38%42%
Klima Ladakh & Umgebung
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C-30.4611.916.820.924.52420.513.87.41.2
Min. Temperatur °C-14.2-12-6.5-1.32.86.610.39.65.4-0.9-6.7-11.4
Sonnenstunden / Tag5h5h5h5h5h2h3h3h3h5h6h6h
Regentage644332453215
Luftfeuchtigkeit52%52%51%49%44%46%56%50%45%50%49%49%
Klimatabelle Südindien
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C31.531.832.432.832.230.129.329.53030.431.131.5
Min. Temperatur °C23.124.125.425.725.624.323.724.124.22424.123.1
Sonnenstunden / Tag9h8h8h5h3h0h1h1h2h3h5h7h
Regentage33513172628241823134
Luftfeuchtigkeit69%68%73%77%79%82%83%82%82%79%76%72%

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass mit Foto

Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Visumspflicht

Ja

Visumsart

E-Visum, dass bis spätestens 4 Tage vor Anreise online erworben werden muss.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Ähnliche Reisen

Reise-Tipps

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Hier individuelle Planung starten
Reisepreis p.Pers. im DZ zzgl. Flug
EUR 1.760
Flug im nächsten Schritt
zusätzlich buchbar
EUR 484
  • 15 Tage

Große Rajasthan Rundreise

  • 14x Halbpension
  • Max. 12 Teilnehmer
  • Deutschspr. Reiseleitung & Eintritte
  • Pichola See Bootsfahrt & Yoga in Udaipur
  • Zusätzlich individuell wählbar

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan