Frühbucherbonus
Buchen Sie bis zum 15.08. eine Reise und sichern Sie sich EUR 200 Frühbucherbonus
EUR 2.196 p.Pers. im DZ inkl. Flug EUR 1.520 p.Pers. im DZ zzgl. Flug

Sri Lanka - unentdeckter Norden & Ostküste

Hauptreise

  • 13 Tage
  • Privatreise
  • Hotelkategorie zur WahlHotelkategorie zur Wahl
  • Strand von Kalpitiya
  • Dagobas von Anuradhapura
  • Jaffna Halbinsel
  • Minneriya Nationalpark
  • Tempel von Dambulla
  • Löwenfelsen von Sigiriya
Colombo Kalpitiya Anuradhapura Mihintale

Erleben und erkunden Sie das vielseitige Sri Lanka. Es erwarten Sie wunderschöne Strände an der Ostküste und bekannte Sehenswürdigkeiten alter Kulturen auf der Jaffna-Halbinsel. Sehen Sie selbst, wo der weltbekannte Lipton Tea seinen Ursprung hat! Das Kulturelle Dreieck der Zentralprovinz mit Highlights wie dem Löwenfelsen von Sigiriya oder der Buddha-Formation von Polonnaruwa dürfen auch nicht fehlen.

Tag 1
Colombo
Willkommen in Sri Lanka
Die traumhafte Natur Sri Lankas Teeplantagen im Hochland von Sri Lanka
Willkommen in Sri Lanka

"Ayubowan - ich wünsche dir ein langes und glückliches Leben" - so werden Sie in Willkommen geheißen.

Diese Tour beschäftigt sich vor allem mit dem unbekannten Norden des Landes, der Halbinsel Jaffna. Diese liegt nur 30 km von Indien entfernt - kein Wunder also, dass die indischen Einflüsse noch stark sicht- und fühlbar sind.

Sri Lanka ist ein Inselstaat im Indischen Ozean und liegt nur knapp 240 km südlich von Indien und zählt 20,8 Mio. Einwohner. Die Hauptstadt ist Colombo. Wegen der strategisch günstigen Lage zwischen Vorder- und Südostasien, war Sri Lanka schon immer hart umkämpft. Die Portugiesen, Niederländer und letztendlich die Briten besetzten das Land bis Sri Lanka 1948 letztendlich unabhängig wurde. Durch die wechselhafte Vergangenheit ist es nicht verwunderlich, dass Sri Lanka ein Land voller Gegensätze ist. Ob Buddhismus, Hinduismus, Christentum oder Islam; Singhalesen oder Tamilen - die Vielfalt ist groß und die Kultur reich. Sri Lanka ist vor allem bekannt für die Produktion und den Export von Ceylon Tee, Kaffee, Kautschuk und Kokosnüssen.

Nach dem Check in im Hotel steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Colombo statt:

  • Mittelklasse: Fairview - zentral gelegenes Hotel mit großen Zimmern
  • Komfortklasse: The Steuart by Citrus - stilvolles Hotel im Kolonialstil in zentraler Lage und zuvorkommendem Personal
  • Luxusklasse: OZO - modernes Hotel mit tollem Ausblick auf Colombo. Von der Dachterrasse mit Pool haben Sie einen super Ausblick
Tag 2
Kalpitiya
Stadtrundfahrt Colombo, Kalpitiya
Optional: Stadtrundfahrt Colombo

Nach dem Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Sri Lankas, geprägt durch den Charme holländischer und britischer Kolonialbauten aus vergangenen Zeiten.

Die Hauptstadt der Insel hat über 2 Mio. Einwohner. Colombo hat sich über die letzten Jahre zu einer interessanten Stadt entwickelt, in der die Tradition und Moderne Hand in Hand gehen. Besuchen Sie das alte Fort, welches dank intensiver Renovierungsarbeiten heute in seinen kolonialen Gebäuden zahlreiche Boutiquen, Restaurants, Cafés und Bars beherbergt. Der Präsidentenpalast und andere wichtige staatliche Gebäude dürfen nicht fehlen. Die historischen und kulturellen Anlaufpunkte sind der Platz der Unabhängigkeit, die Stadthalle und der schöne Tempel, Gangarama-Tempel sind am künstlichen See im Stadtzentrum gelegen. Pettah ist das Bazarviertel der Stadt und ist ein wahres Paradies, wenn es um ein exotisches Shopping-Ambiente geht. Hier können Sie einfach alles kaufen. Das Gedrängen in den Straßen und das bunte Gemisch der angebotenen Ware ist beeindruckend. (Dauer ca. 2,5 Stunden)

Kalpitiya

Fahrt von Colombo nach Kalpitiya - 180 km, 4,5 Stunden.

Dieser Ort am Ende der Landzunge zwischen Lagune und Meer bietet ideale Strandverhältnisse, Spots zum Kitesurfen und tolle Tauchgründe. Nutzen Sie die nächsten zwei Tage zur Erholung und zum Aktivsein.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Haben Sie sich für die Hotelkategorie Mittelklasse entschieden, werden Sie im Aarya Lagoon untergebracht. Das Haus ist ruhig und entspannend mit Blick auf die Lagune.

Das Hotel der Komfortklasse ist das Dolphin Beach Resort in direkter Strandlage, eine sehr gepflegte Anlage mit gutem Service.

Haben Sie sich für die Hotelkategorie Luxus entschieden, werden Sie im Bar Reef untergebracht - ein kleines Paradies, ein Traum, um dem Alltag zu entfliehen.

Tag 3
Kalpitiya
Kalpitiya - aktive Erholung am Strand, Delfinbeobachtung in Kalpitiya
Kalpitiya - aktive Erholung am Strand

Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie Strand und Meer oder machen Sie einen optionalen Ausflug.

Optional: Delfinbeobachtung in Kalpitiya

Kalpitiya ist zwischen November und April Sri Lankas bester Ort für Wal- und Delfinbeobachtungen. Die Puttalam Lagune ist die zweigrößte in Sri Lanka und bietet eine besonders vielseitige Tierwelt. Delfine und Wale schwimmen manchmal in Gruppen von über hundert Tieren zusammen und Sie können sie heute live erleben! Forscher haben herausgefunden, dass im Indischen Ozean um Sri Lanka die höchste Dichte an Pottwalen sowie Blauwalen vorhanden ist. mit ein wenig Glück kommen Sie den Riesen so nah wie noch nie. Halten Sie also Ihre Kamera bereits, um ein paar einzigartige Schnappschüsse zu machen.

Dauer ca. 3 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut. Dieser Tour ist stark von den Witterungsverhältnissen und dem Seegang abhängig.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung im Hotel vom Vortag in Kalpitiya statt.

Tag 4
Anuradhapura
Anuradhapura - berühmte Dagobas
Anuradhapura TempelHeilige Bo-Baum in Anuradhapura
Anuradhapura - berühmte Dagobas

Fahrt von Kalpitiya nach Anuradphura - 130 km, 2 Stunden.

Anuradhapura wurde bereits im 5. Jahrhundert als die erste Hauptstadt/Königsstadt Sri Lankas erwähnt und ist noch heute als heilige Stadt bekannt. Angekommen, können Sie sich im Hotel frisch machen und dann beginnen Sie mit der Besichtigung der alten Ruinenstadt. Die Hauptattraktionen sind die Dagobas, aus Backsteinen erbaute, halbkugelförmige Bauwerke. Die Jetawanarama Dagoba mit ca. 110 m ist die höchste aller Dagobas. Sie besuchen auch den heiligen Bo-Baum, an dem Buddha der Überlieferung zufolge, zu seiner Erleuchtung gelangte. Zahlreiche weitere Highlights wie die wunderschöne Statue des Samadhi Buddhas, einen der am besten erhaltenen Mondsteine der Insel und die Ruinen von Wasserreservoirs, die damals die ganze Stadt mit Wasser versorgten, dürfen nicht fehlen.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Anuradhapura statt:

  • Mitteklasse: Heritage Hotel - solides Hotel, schön am Stausee gelegen
  • Komfortklasse: Palm Garden Village - großzügige Anlage in ruhiger Lage
  • Luxusklasse: Forest Rock Garden Resort - traumhafte Anlage im Stil einer versunkenen Tempelstadt
Tag 5
Mihintale
Tempel von Mihintale, Jaffna
Tempel von Mihintale

Besuch der Tempel von Mihintale ist einer der wichtigsten Pilgerstätte der Region und gilt als die Wiege des Buddhismus in Sri Lanka. Mihintale liegt auf 300 m Höhe und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf Anuradhapura und Umgebung. Gerade im Juni, während des Vollmonds, ist der Tempel von Mihintale ein lohnendes Ziel, denn viele Buddhisten reisen hierher, um dort ein ganz besonderes Fest, Poson, zu feiern.

Jaffna

Fahrt von Anuradhapura nach Jaffna - 200 km, 3,5 Stunden.

Im Anschluss geht die Fahrt weiter in Richtung Norden. Es geht durch malerische Landschaften in einer für den Tourismus noch nahezu unerschlossenen Region. Mit ein wenig Glück sehen Sie freilebende Elefanten neben der Fahrbahn grasen, während es immer weiter Richtung Norden geht. Der Blick auf den Horizont wird immer freier und die Straßen immer leerer.

In Jaffna angekommen, mischen Sie sich in das Getümmel der tamilischen Stadt. Während Ihrer Erkundungstour besichtigen Sie den eindrucksvollen Kandaswamy-Tempel, der das religiöse Zentrum des Nordens ist. Besuchen Sie die Bücherei, das Museum sowie das Holländische Fort aus dem 17. Jahrhundert. Bewundern Sie den Kontrast zwischen der kolonialen Vergangenheit und der heutigen Zeit und den Einheimischen, die der Stadt ein ganz besonderes Flair verleihen.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in folgenden Hotels in Jaffna statt:

  • Mittelklasse: The Valampuri - gute Lage und gute Küche
  • Komfortklasse: The Thinnai - gutes Hotel mit freundlichem Personal
  • Luxusklasse: Jetwing Jaffna - gutes Stadthotel mit hervorragendem Service
Tag 6
Jaffna
Jaffna - Inseln Nainativu & Delft
JaffnaJaffna
Jaffna - Inseln Nainativu & Delft

Am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg zum Fähranleger in Kurikadduwan, ganz im Westen der Halbinsel. Während der kurzweiligen Überfahrt von ca. 20 Minuten vom Festland auf die vorgelagerte Insel, können Sie die Fischer auf ihren Katamaran-Segelbooten oder beim Auslegen ihrer Netze beobachten.

Nach Ankunft auf der Insel besuchen Sie den berühmten Nagadipa-Tempel. Die dazugehörige Stupa und der mit Fähnchen geschmückte Bodhi-Baum zählen zu den wichtigsten buddhistischen Stätten auf Sri Lanka.

Danach geht es zur abgelegenen Insel Delft, der Name ist noch Relikt aus der holländischen Vergangenheit. Hier genießen Sie Ihr mitgebrachtes Picknick. Um Sie herum finden Sie die wie Nadeln in die Höhe ragenden Palmyra-Palmen und mit ganz viel Glück können Sie einen Blick auf die freilebenden Delft-Ponys erhaschen, ein Überbleibsel aus portugiesischer Zeit. Seit ihrer Einführung durch die Südeuropäer ziehen sie mit Vorliebe im südlichen Teil der Insel über das karge Flachland. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Jaffna wie am Vortag statt

Tag 7
Jaffna
Jaffna - die Nordküste
Jaffna - die Nordküste

Der heutige Tag führt Sie an die Nordküste der Jaffna-Halbinsel.

Auf dem Weg durch die verlassene Gegend passieren Sie viele verfallene Häuser, die teilweise wild von Bäumen überwuchert sind. Dies sind die letzten stillen Zeugen der Vertreibungen während des beinahe 30-jährigen Krieges, der erst im Jahr 2009 sein Ende fand. Auch rund um Ihr Ziel, dem Hindu-Tempel in Kaerimale, finden sich bei genaueren Hinsehen noch Spuren des Bürgerkrieges. In der Nähe des Tempels können Sie ein Bad in den heiligen Becken nehmen, das Meer im Hintergrund.

Anschließend Besichtigung eines Tempels in dem kleinen Hafenort Dambakolaputn, ehe Sie zurück nach Jaffna aufbrechen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Jaffna wie am Vortag statt

Tag 8
Point Pedro
Point Pedro
Point Pedro

Fahrt von Jaffna zum Point Pedro - 30 km, 45 Minuten.

Ihre Reise führt Sie weiter zu dem nördlichsten Punkt Sri Lankas – Point Pedro. Während dieser zu Kolonialzeiten viel für den Im- und Export genutzt wurde, sind heute hauptsächlich Fischer dort anzutreffen. Danach geht die Fahrt weiter in Richtung Ostküste, nach Trincomalee. Im Hotel angekommen, können Sie erst einmal entspannen - der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in folgenden Hotels in Trincomalee statt:

  • Mittelklasse: Nilaveli Beach Resort - gut gepflegte Anlage mit direktem Zugang zum Strand
  • Komfortklasse: Trinco Blu by Cinnamon - großzügige Zimmer, freundliches Personal und direkte Strandlage
  • Luxusklasse: Amaranthé Bay - moderne und sehr gepflegte Anlage
Tag 9
Trincomalee
Trincomalee und Umgebung, Walbeobachtung bei Trincomalee
Die Bucht von TrincomaleeStrandansicht von Trincomalee
Trincomalee und Umgebung

Heute können Sie erst ausgiebig frühstücken bevor Sie Trincomalee besuchen. Als Erstes fahren Sie zum alten portugiesischen Fort, welches heute teilweise als Armee-Camp benutzt wird. Somit ist ein Teil des Forts als Hochsicherheitszone eingestuft. 100 m hinter dem Eingang liegt das einstige Wohnhaus des Duke of Wellington, Wellesly Lodge, mit einem gewaltigen Banyan-Baum im Garten. Der Duke von Wellington erholte sich dort 1799 von einer erfolgreichen Schlacht und erlangte Heldenstatus ein Jahr später durch den Sieg gegen Napoleon in Waterloo. Bei einem anschließenden Spaziergang können Sie mit etwas Glück die zahmen Hirsche und Rehe sehen, welche zum berühmten Hindu-Tempel Koneshwarama Kovil gehören. An der Stelle des heutigen Tempels, 130 m über dem Meer, soll einst einer der prächtigsten Tempelbauten Asiens mit über tausend Säulen gestanden haben. Auch dieser fiel dem missionarischen Eifer der Portugiesen zum Opfer. Sie kippten ihn über die Klippe ins Meer. Von Amateurtauchern wurden 1952 sechs Statuen aus den Trümmern des alten Tempels geborgen, darunter auch der „Lingam“. Diese Statuen stehen heute in dem neuen, noch unter britischer Herrschaft erbauten Tempel. Eine der alten Säulen des Tempels wurde von einem holländischen Kolonialbeamten auf dem höchsten Punkt des Felsens errichtet, in Erinnerung an seine Tochter, Francina van Rhede, die sich aus Liebeskummer vom Swami Felsen ins Meer stürzte. Daher wird dieser auch im Volksmund „Lovers Leap“ genannt. Die restliche Aufenthaltszeit steht zur freien Verfügung und Sie können sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten.

Optional: Walbeobachtung bei Trincomalee

Mit ein wenig Glück können Sie die Giganten der Meere live zu Gesicht bekommen. Gerade Blau- und Pottwale halten sich gerne vor der Küste von Trincomalee auf.

Dauer ca. 3-4 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut. Dieser Ausflug ist stark von den Witterungsverhältnissen und vom Seegang abhängig.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Trincomalee wie am Vortag statt

Tag 10
Polonnaruwa
Polonnaruwa, Mittagessen im Familienrestaurant, Pirschfahrt im Minneriya Nationalpark
Die Ausgrabungen von PolonnaruwaBuddha liegend Polonnaruwa
Polonnaruwa

Fahrt von Trincomalee nach Polonnaruwa - 130 km, 2,5 Stunden

Die erste Hälfte des heutigen Tages ist der ehemaligen Königsstadt Polonnaruwa gewidmet. Nach dem Frühstück besichtigen Sie die eindrucksvolle Ausgrabungsstätte. Die alte Königsstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. die Galvihare Buddha-Formation, eine aus Naturstein gehauene Buddha Darstellung von unvergleichlicher Schönheit. Falls Sie möchten können Sie vor Ort Fahrräder ausleihen.

In der zweiten Hälfte des Tages können Sie eigene Erkundungen vornehmen oder an einem unserer optionalen Ausflüge teilnehmen.

Optional: Mittagessen im Familienrestaurant

Nehmen Sie ein ganz besonderes Mittagessen ein: das typische ceylonesische Familienrestaurant ist ein absoluter Geheimtipp. Inkl. Besuch der Küche.

Dauer ca. 2 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut.

Optional: Pirschfahrt im Minneriya Nationalpark

Gehen Sie auf Pirschfahrt im Minneriya Nationalpark. Dieser Park ist bekannt für seine große Anzahl an Elefanten, die hier in ihrem natürlichen Umfeld leben. Ein wirklich tolles Erlebnis - bitte vergessen Sie nicht Ihre Kamera nicht! Anschließend Fahrt ins Hotel in Sigiriya.

Dauer ca. 3-4 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Sigiriya statt:

  • Mitteklasse: Fresco Water Villa - nettes Hotel in der Nähe des Löwenfelsens und den Klosterhöhlen
  • Komfortklasse: Kumbukgaha Villa - eine Oase in der Wildnis
  • Luxusklasse: Aliya Resort & Spa - absolutes Highlight ist der Pool mit Blick auf den Löwenfelsen
Tag 11
Dambulla
Tempel von Dambulla, Felsenfestung von Sigiriya
Dambulla Dambulla
Tempel von Dambulla

Besuch des Tempels von Dambulla (UNESCO-Weltkulturerbe). 153 Buddha-Statuen, drei Königsstatuen und vier Statuen der hinduistischen Götter Ganesh und Vishnu sind auf über 2.100 m² Höhlenfläche zu bewundern.

Historische Berühmtheit erhielt Dambulla als Zufluchtsort für König Valagamba, als er von den hiesigen Mönchen Schutz vor den indischen Invasoren erhielt, als diese Anuradhapura eroberten. Er lebte hier für 14 Jahre und baute zum Dank, nach der Rückkehr auf seinen Thron, einen großen Tempel. Die ursprüngliche Klosteranlage stammt aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. und ist seitdem, also seit 22 Jahrhunderten, ununterbrochen von buddhistischen Mönchen bewohnt. Die eigentliche Höhlenanlage besteht aus insgesamt fünf Grotten, die nacheinander durch fünf getrennte Eingänge besucht werden können.

Der LöwenfelsenAussicht vom Löwenfelsen
Felsenfestung von Sigiriya

Am Nachmittag besuchen Sie die Felsenfestung von Sigiriya. Die Festung stammt aus dem Jahr 475 v. Chr. und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der Bau der Felsenfestung von Sigiriya begann mit König Kassapa I. (473-491 n.Chr.). Er riss mit einem blutigen Putsch die Macht an sich, indem er seinen Vater König Dhatusena ermorden ließ. Daraufhin verlegte er das Verwaltungszentrum und den Palast von Anuradhapura nach Sigiriya und regierte die Insel von hier aus. Er baute zu seinem eigenen Schutz die Festung Sigiriya mit Gärten, Wasserläufen und dem Palastgebäude auf die Spitze, geschützt von Wassergräben und Brüstungen. Sein Halbbruder, der eigentlich die Nachfolge auf den Thron antreten sollte, floh zunächst in den Süden von Indien, kam aber mit einer Söldnertruppe zurück. König Kassapa I. nahm sich am Ende eines aussichtslosen Kampfes das Leben. Sein Halbbruder und Nachfolger König Mugalan spendeten Sigiriya einer buddhistischen Gemeinschaft und Mönche ließen sich am Fuße der Bergfeste nieder. Die Besteigung des Sigiriya-Felsens ist etwas anstrengend, aber ein ganz besonderes Erlebnis und wird mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Sigiriya wie am Vortag statt

Tag 12
Colombo
Rückfahrt nach Colombo
Colombo Colombo
Rückfahrt nach Colombo

Fahrt von Sigiriya nach Colombo - 180 km, 4,5 Stunden

Nach einem guten Frühstück beginnt die Fahrt in Richtung Colombo. Angekommen, verbringen Sie hier die letzte Nacht Ihrer Rundreise.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Colombo statt:

  • Mittelklasse: Fairview - zentral gelegenes Hotel mit großen Zimmern
  • Komfortklasse: The Steuart by Citrus - stilvolles Hotel im Kolonialstil in zentraler Lage und zuvorkommendem Personal
  • Luxusklasse: OZO - modernes Hotel mit tollem Ausblick auf Colombo. Von der Dachterrasse mit Pool haben Sie einen super Ausblick
Tag 13
Colombo
Auf Wiedersehen
Auf Wiedersehen

Je nach Abflugzeit, freie Zeit bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen oder Weiterreise zu Ihrem Nachprogramm.

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

13 Tage
Hauptreise
Sri Lanka - unentdeckter Norden & Ostküste
+ EUR 0
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
2 Tage
Vorprogramm
13 Tage
Hauptreise
Sri Lanka - unentdeckter Norden & Ostküste
+ EUR 290
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Tipps von unserem Reiselandexperten

You Young Yang Zielgebietsmanagerin

Falls Sie sonntags in Colombo sind, können Sie während beim Jazzbrunch im Gartencafé der Barefoot Galerie die buntgemischte "In-Crowd" Colombos beobachten. Bei einem kühlen lokalen Bier oder einem Glas Prosecco können Sie gute, alte Jazz- und Bluesmusik genießen und die Leute beobachten. Außerdem finden Sie hier garantiert das perfekte Mitbringsel – werfen Sie zwischendurch einen Blick in die Verkaufsräume des Barefoot. Die handgewobenen Stoffe sind in ganz Sri Lanka bekannt.

Länder­informationen

Sri Lanka

Beste Reisezeit

  • Januar
    30°C
  • Februar
    30°C
  • März
    31°C
  • April
    32°C
  • Mai
    34°C
  • Juni
    32°C
  • Juli
    32°C
  • August
    32°C

Die beste Reisezeit an die Südwestküste ist der Zeitraum zwischen Januar und April. Von April bis August empfehlen sich Reisen in den Norden und Osten der Insel.

Wetter & Klima

Sri Lanka ist durch ein tropisch feuchtheißes Monsunklima, das durch den Einfluss des Indischen Ozeans etwas gemildert wird, gekennzeichnet.

Im Norden:                      Auf der Halbinsel Jaffna herrscht ein trocken-heißes Klima, hier regnet es am häufigsten zwischen November und Februar.

Im Süden und Westen:    Feuchtwarmes Klima in den Küstengebieten und im Flachland, in Colombo und im Südwesten regnet es insbesondere zwischen Mai und August.

Zentrales Bergland:         Hier ist das Klima teils trocken, teils feucht, aber kühler als im Flachland. Im Bergland mit Höhen bis 2.500m regnet es meist in zwischen Juli und Dezember.

Klimatabelle Sri Lanka
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C303131313029312929292929
Min. Temperatur °C222223242625242525242322
Sonnenstunden / Tag8h9h8h7h6h5h6h6h5h7h6h8h
Regentage768141918121113191610
Luftfeuchtigkeit73%74%76%78%80%83%83%81%81%78%78%78%

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass mit Foto

Reisedokumente müssen sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Visumspflicht

Ja

Visumsart

Visa bei Ankunft

Das Visum wird direkt bei Einreise am Flughafen ausgestellt. Die Gebühr für ein Besuchsvisum mit einer Gültigkeit von bis zu 30 Tagen für die einmalige Einreise beträgt 40,- US$.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.

Reise-Tipps

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Hier individuelle Planung starten
Reisepreis p.Pers. im DZ zzgl. Flugp.Pers. im DZ inkl. Flug
EUR 1.520
Flugpreis
EUR 676
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar
  • 13 Tage

Sri Lanka - unentdeckter Norden & Ostküste

  • 12x Halbpension
  • Minivan mit Fahrer & Reiseleiter
  • Aktive Erholung in Kalpitiya
  • Halbinsel Jaffna
  • Zusätzlich individuell wählbar
Viamonda Versprechen Viamonda Versprechen

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan.
Dabei suchen bei über 880 Airlines den für Sie besten Flug.

Das kann bis zu 10 Sekunden dauern